Bücher
E-Books
MFA-Heute
Medizin und Medien
MedienCompany GmbH
Medizin-Medienverlag
ArztjobsNeuroMedizin
Facharztportale
UROFlash.de
Kongress-Medien
Krankenhausverlag
Medizin-Redaktion
Patienten/Pflege
E-Medien
Autoren
Referenzen
Datenschutzerklärung
Impressum
AGB

 

Kongresspublikationen

 

Der Medizin-Medienverlag publiziert regelmäßig zu wichtigen nationalen und internationalen Kongressen, Symposien und Tagungen Kongresspublikationen für verschiedenste Arzt- und Themengebiete.

 

Hierzu gehören u. a. die unabhängige medizinische Kongresszeitschrift „KONGRESS.MEDIZIN“, der Infodienst „KONGRESS.MEDIZIN-KOMPAKT", und der „K.M.-Informationsdienst“ und die internationale Kongresszeitschrift "MEDICAL.CONGRESS.

 

Redaktionell erstellt werden die Ausgaben von unserer Medizinredaktion, unterstützt von Meinungsbildnern und einem Netzwerk freier Fachredakteure für die einzelnen Spezialdisziplinen.

 

Wir berichten aktuell von den folgenden Kongressen:

 

54. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie (DGfE) e.V.

13. - 16. Juni 2018, Fürth/Bayern

Info unter http://www.epilepsie-tagung.de/

 

44. Jahrestagung der Gesellschaft für Neuropädiatrie e.V. 2018, Berlin.
Im Rahmen der Neurowoche 2018, Berlin, 30.10.-03.11.2018, Messe Berlin

Info unter http://www.neurowoche.org/

 

NEUROWOCHE 2018

91. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN), 2018

Neurowoche 2018, Berlin, 30.10.-03.11.2018, Messe Berlin 

Info unter http://www.neurowoche.org/

 

Sind Sie an Kongressberichten, Aufbereitung eines Satellitensymposiums oder einer Pressekonferenz interessiert?

 

Senden Sie uns eine E-Mail ( info[a]mediencompany.de ) mit Ihrer Postanschrift und mit Nennung des Kongresses. Wir senden Ihnen unsere Muster von Berichterstattungen als PDF-Datei kostenfrei zu.

 

NEUROMEDIZIN.de | Muster | Experteninterview

EXKLUSIV-INTERVIEW

Prof. Dr. med. Michael Berner, Ärztlicher Direktor der Rhein-Jura Klinik in Bad Säckingen

 

Erkennen, Handeln, Behandeln

Alkoholabhängigkeit: Hinschauen und nicht Wegschauen

- Effektive Anti-Craving-Therapie mit Naltrexon

 

In Deutschland sind etwa 1,8 Millionen Menschen alkoholabhängig und rund 1,6 Millionen betreiben einen schädlichen Alkoholkonsum. Der volkswirtschaftliche Schaden durch alkoholbezogene Störungen liegt bei ca. 19 Milliarden Euro im Jahr. Trotzdem befinden sich hierzulande nur etwa 10 Prozent der alkoholabhängigen Menschen in einer suchtspezifischenBehandlung. Die Gründe hierfür sind vielfältig, sowohl seitens der Behandelnden als auch der Allgemeinbevölkerung, die nicht selten große  Unsicherheit im Umgang mit den Betroffenen zeigt. Für die Behandlung alkoholabhängiger Patienten stehen verschiedene Therapiemaßnahmen zur Verfügung, deren gemeinsames Ziel eine lebenslange Abstinenz bei möglichst langer Rückfallfreiheit ist. Ein Hauptmerkmal der Alkoholkrankheit ist der Suchtdruck, das sogenannte Craving. Um Craving zu behandeln, gibt es verschiedene suchttherapeutische Ansätze. Neben psychotherapeutischen Maßnahmen stehen verschiedene Anti-Craving-Medikamente zur Verfügung, wie z. B. Opioidrezeptorantagonisten, mit denen das belohnungsassoziierte Craving verringert werden kann.

Der Suchtmediziner, Psychiater und Psychotherapeut Prof. Dr. med. Michael Berner, Ärztlicher Direktor der Rhein-Jura Klinik in Bad Säckingen, dessen Forschungsgebiet insbesondere auch die verbesserte Therapieallokation bei Suchterkrankungen ist, sprach in einem Exklusiv-Interview mit NEUROMEDIZIN.de über das Thema Alkoholabhängigkeit in Deutschland, die Möglichkeit einer pharmakologischen Therapie in der Phase der Postakutbehandlung und über die neue 2015 erschienene S3-Leitlinie zur Therapie der Alkoholabhängigkeit.

 

Das Experten-Interview mit Prof. Dr. Berner können Sie gerne kostenfrei bei uns anfordern:

E-Mail: info@mediencompany.de

 

KONGRESS.MEDIZIN | MEDICAL.CONGRESS

Pharmaunternehmen, Medizintechnik- und Medizinprodukteherstellern bieten wir Exklusiv-Ausgaben.

 

Fordern Sie unsere Unterlagen an.

 

MedienCompany GmbH

Amselweg 2 | 83229 Aschau i.Chiemgau

Tel. 089 32385659 oder 08052-9511966| Fax: 08052-9511968

E-Mail: info[a]mediencompany.de

Kontakt: Monika Schroeder | Tel. 089 32385659 |  Mobil: 0160 2204078

 oder per E-Mail info[a]mediencompany.de

 

 


MedienCompany GmbH
info@mediencompany.de